Die Zukunft des mobilen Arbeitens - Eventrückblick

 

Troisdorf, 23. April 2010: Troisdorfer Softwarehaus, dawin® gmbh, präsentierte erstmalig seine sprachgesteuerte Softwarelösung für mobile Datenerfassung. Informationsveranstaltung im Kölner Microsoft Technologie Center gab Blick (und Ohren) frei für die neue Dimension des mobilen Arbeitens.

In Kooperation mit der Telekom Deutschland GmbH und Microsoft Deutschland GmbH stellte das Troisdorfer Softwarehaus, dawin® gmbh, seine Plattform für mobile Datenerfassung vor. Besonderes Highlight der Veranstaltung war die Live-Präsentation der sprachgesteuerten Softwarelösung dawin checkMaster.

Der Infonachmittag fand am gestrigen Donnerstag im Microsoft Technologie Center in Köln statt. Trotz des Vulkanausbruches in Finnland und den damit verbundenen Anreiseschwierigkeiten mancher Gäste, war die Veranstaltung bis auf den letzten Platz ausgebucht. Begleitet von Eventmoderator, Wolfgang Bahne, sowie dem Special Guest Speaker, Dipl. Meteorologe Sven Plöger, drehte sich in der ca. 4-stündigen Veranstaltung alles um die Themen: mobiles Arbeiten, Effizienzsteigerung sowie Ressourcenschonung.

Was man eigentlich unter dem Begriff Klimawandel versteht und dass man diese Veränderung als Chance begreifen kann, erläuterte der, durch Rundfunk und TV bekannte Dipl. Meteorologe, Sven Plöger, in seiner Keynote Speech. Seine Aufforderung an die Teilnehmer formulierte er so: „Umweltkatastrophen und Klimawandel erfordern Menschen, die Zukunft denken und dann auch Zukunft machen“ und sah gerade im Einsatz von mobiler und damit Ressourcen schonender Kommunikationstechnologie einen wichtigen Beitrag für aktive klimaschonende Maßnahmen.

Das Thema mobiles Arbeiten griff Jan Dreßler, CEO dawin® gmbh, in seinem Beitrag „warum Ihr nächster PC ein Handy sein sollte“. auf. Seine vorgestellte Softwarelösung - dawin checkMaster - ermöglicht es, frei skalierbare Datenerfassungsvorlagen, sogenannte Checklisten, für die Bearbeitung mit dem PDA/Smartphone zu erstellen und die damit erfassten Daten in MS Excel oder anderen Systemen auszuwerten. Eingesetzt wird dieses Programm z. B. für Bestandsaufnahmen, Zählerablesungen, Wartungsaufgaben, Qualitätsmessungen und vieles mehr.

Neues aus dem Bereich mobile Endgeräte brachte Oliver Bittis, Mobility Sales Consultant, Microsoft Deutschland GmbH, dem Publikumg näher und verdeutlichte, dass Unternehmen im mobilen Bereich nicht auf die vertraute Microsoft Umgebung verzichten müssen. Insbesondere das neue Windows Mobile Betriebssystem 6.5 und die aktuellen Windows phones unterstützen effizientes und Ressourcen schonendes mobiles Arbeiten.

Schließlich präsentierte Shahriyar Anvari, Sales Consulting Daten der Telekom Deutschland GmbH, in seinem Beitrag: „Telekom Deutschland Highspeed Netze der Zukunft - wo stehen wir zur Zeit und wo geht die Zukunft hin!“ eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit der Telekom im Bereich moderner stromsparender Netztechnik, sowie im Bereich der Netzentwicklung.

Der Veranstaltungshöhepunkt folgte im Anschluß. Jan Dreßler überraschte sein Publikum mit der Live-Präsentation des sprachgesteurten dawin checkMasters.

Dem Softwarehaus dawin® ist es dabei gelungen, eine komplett sprachgesteuerte Umsetzung der mobilen Datenerfassung zu entwickeln. Der User erhält eine Ansage über die zu erfassenden Datenfelder und kann die gewünschte Eingabe diktieren. Auch lässt sich das System komplett per Sprachbefehl steuern. Somit können Aufgaben, die bisher auf Grund von zu kleinen Eingabe-Screens von PDAs noch papiergebunden erfasst werden mussten, nun mit dem PDA/Smartphone erledigt werden.

Die erfassten Daten stehen wie bei einer Stift-/Tastatur- oder Touchscreen-Eingabe Datenbank basiert für weitere Auswertungen zur Verfügung.

Ein begeisterter Veranstaltungsteilnehmer fasste die sprachgesteuerte mobile Datenerfassung mit den Worten zusammen: „ das ist, als hätte man einen virtuellen Mitarbeiter dabei, der alle Informationen vorliest und notiert. Damit wird die mobile Datenerfassung zum echten Kinderspiel!“.

Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts IDC, wird die Anzahl der weltweiten mobilen Arbeiter bis zum Jahr 2013 auf ca. 1,2 Milliarden ansteigen. Unternehmen, die diesen Trend für sich erfolgreich nutzen möchten, können durch starke Partner, wie z. B. die oben genannten Unternehmen, die Weichen dafür schon heute stellen.

Die Zukunft des mobilen Arbeitens.pdf als download

Zurück zur "News Übersicht"